Neujahrskonzert

Neujahrskonzert

03.01.2024 19:00

Liubomir Valkov -Violine
Dejan Jordanov-Klavier

Begrüßen Sie das neue Jahr klassisch stilvoll mit einer musikalischen Zeitreise. Dejan Jordanov (Klavier) und Liubomir Valkov (Violine) präsentieren schwungvolle und heitere Stücke aus Barock und Romantik. Werke von Bach, Händel, Schumann und Liszt spannen einen akustischen Bogen, welcher mit der viersätzigen Violinensonate von Cesar Franck, einer der bedeutendsten Violinensonaten der Romantik, seinen beeindruckenden Höhepunkt erreicht. Zurück in die Gegenwart bringt der Pianist Dejan Jordanov das Publikum mit einem gekonnt jazzigen Ausflug in die moderne Musik zurück in die Gegenwart.

Liubomir Valkov wurde in Pavlikeni (Bulgarien) geboren, studierte Violine in Sofia bei Prof. Georgi Badev Anschließend arbeitete an der Staatliche Philharmonie in Russe. Als Orchestermusiker wirkte er bei Gastspielen in Italien, Belgien, Finnland, Dänemark und Deutschland mit. Er war Konzertmeister in Usti nad Laben, ab 1991 stellvertretender Konzertmeister und Solist der Erzgebirgsphilharmonie Aue.

Dejan Jordanov wurde in Sofia (Bulgarien) geboren und erhielt im Alter von 7 Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei seiner Mutter. Als Jungstudent wurde er im Alter von 16 Jahren in der Klavierklasse von Prof. Tomislav Nedelkovic-Baynov an der Musikhochschule Trossingen aufgenommen und absolvierte danach mit Auszeichnung ein musikpädagogisches und ein künstlerisches Diplom-Klavierstudium bei Prof. Rudolf Meister an der Musikhochschule Mannheim und bei Prof. Pascal Devoyon an der Universität der Künste Berlin. Wichtige künstlerische Impulse erhielt er darüber hinaus in Meisterkursen bei namhaften Pianisten, unter anderem bei Paul Badura-Skoda, Alfredo Perl, Konstantin Scherbakov, Ilja Scheps und Eckart Heiligers.
Dejan Jordanov gewann den 1.Preis beim Steinway-Wettbewerb in Hamburg und ist Preisträger der internationalen Klavierwettbewerbe „Alicia de Larrocha“ in Andorra, sowie „Pianello val Tidone“ und „Citta di Cercola“ in Italien. Außerdem war er Stipendiat der Sächsischen Mozart-Gesellschaft, des Lions-Clubs Mannheim und der Oscar-und-Vera-Ritter-Stiftung. Als Solist und Kammermusiker gab er zahlreiche Konzerte, unter anderem in Deutschland, Japan, Bulgarien, El Salvador und Honduras. Er trat zudem mit verschiedenen Orchestern, wie zum Beispiel mit der Philharmonie Varna (Bulgarien), der Erzgebirgischen Philharmonie, der Theater-für-Niedersachsen-Philharmonie Hildesheim und dem Litauischen Sinfonieorchester „Varpelis“ als Solist in Klavierkonzerten von Mozart, Beethoven, Brahms, Liszt, Tschaikowski und Rachmaninov auf. Im Jahr 2008 führte ihn eine Konzertreise in mehrere Länder Mittelamerikas, wo er das 1.Klavierkonzert von J.Brahms mit dem El Salvador Symphony Orchestra aufführte und einen Meisterkurs für junge Pianisten am Konservatorium in Tegucigalpa (Honduras) gab.

TrauDich! Literatur - Preisträger

Preisträger

tanztee24

 

kultlogo

kultlogo

kultlogo